Schneebedeckter Wald auf der Wanderung von Albispasshöhe bis Tüfenbach. Wald Winterwanderung Albispasshöhe bis Tüfenbach

Winterwanderung von der Albispasshöhe bis Tüfenbach

Entdecken Sie die Umgebung des Albispasses mit Blick auf die Sihlwald-Wildnis und den umliegenden Bergen. Die Route führt durch wilde Sihlwaldgebiete, vorbei am Albishornweiher bis zum höchsten Punkt Bürglen und anschliessend hinab nach Tüfenbach.

Nach dem Start auf dem Albispass geht es zunächst zum Aussichtsturm Albis-Hochwacht. Dort erstreckt sich die eindrückliche Grösse der Sihlwald-Wildnis bis hin in die Berge. Nach den Schnabellücken führt die Route ostwärts hinunter in das verwilderte Sihlwaldgebiet. Entlang des Feuchtgebiets Waldmatt, wo der Weg teilweise unter liegenden Stämmen hindurchführt, gelangen Sie anschliessend zum Albishornweiher. Von dort steigt der Pfad bis zum Restaurant Albishorn wieder an. Oben angekommen lohnt es sich, eine Pause einzulegen und die atemberaubende Aussicht in Richtung Alpen zu geniessen.

Frisch gestärkt geht es weiter der Krete und Kernzonengrenze entlang über den Bürglen – dem höchsten Punkt der Route – bis es schliesslich hinunter nach Tüfenbach geht.

Tipp: Wenn die Bäume schön verschneit sind, ist die Wanderung noch eindrücklicher.

Zeitbedarf: ca. 2 h 30 min
Distanz: 7.4 Kilometer
Bergauf: 300 Höhenmeter
Bergab: 420 Höhenmeter

Adresse & Anreise

Zürcher Wanderwege
Seestrasse 31
8712 Stäfa
Tel. 044 771 33 55

info@zuercher-wanderwege.ch
www.zuercher-wanderwege.ch

Mit der S4 ab Zürich HB bis Langnau-Gattikon. Dann mit dem Postauto 240 ab Thalwil und Langnau-Gattikon bis Albispasshöhe. Oder alternativ mit dem Postauto 240 ab Hausen am Albis bis Albispasshöhe.

Kundendienst
Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns.
Öffnungszeiten: Mo. – So. von 6 bis 22 Uhr